regentropfen mit gesichtern

anne teresa de Keersmaekers klassiker "rain"

 

 

wussten sie, dass regentropfen ihren ganz eigenen kopf haben? dass sie zart oder kräftig, langhaarig oder lockig, hell- oder dunkelhäutig sein können?

 

nein? zugegeben, klingt abwegig. aber nicht, wenn man anne teresa de keersmaekers tanzabend "rain" besucht hat. da sind solche assoziationen ganz naheliegend...

monotone minimal music

foto: lplt/wikimedia commons


2001 hat die belgische choreografin zum ersten mal ihr werk nach der musik von steve reich (1976) auf die bühne gebracht. damals jubelte das feuilleton. zwei jahrzehnte später hat anne teresa de keersmaeker ein revival ihrer choreografie mit neuen tänzern ihrer compagnie rosas umgesetzt. "rain" startete an der opéra de paris; nun war das tanzstück in niederländischer premiere in der amsterdamer stadsschouwburg zu erleben (hier das video für einen ersten eindruck). 

auf den ersten blick wirkt alles monoton: das bühnenbild, die bewegungen, der beat. ein halbrunder vorhang aus kordeln, der an regen erinnert, fasst einen bühnenkreis mit geometrischen linien ein: gelben, blauen, durchgezogenen, gestrichelten. die tänzer und tänzerinnen, in monochromem beige gekleidet, scheinen zunächst bloß wie eine energetische masse, die sich ständig auflöst und neu formiert.

 

einförmiges beige wird zu spannendem pink

 

die pulsierende minimal music versetzt aber schon bald in eine meditative stimmung. die strenge komposition der choreografie bekommt etwas organisches: das repetitive kreisen wächst sich zu ständig neuen variationen aus. die fallenden körperbewegungen harmonieren mit den schwingenden kordeln im hintergrund. wenn der lichtschimmer im laufe der 70 minuten ins gelbliche, rötliche, bläuliche wechselt, wenn die tänzer vereinzelt ihre röcke, hosen, hemden in fahlem beige gegen pinkfarbene kostüme auswechseln, dann schälen sich individuelle gesichter heraus, eine vielfalt in hautfarbe, gestalt, kleidungsstil, charakter. die buntheit der gesellschaft. plötzlich sind es einzelne regentropfen mit eigenen köpfen. auch wenn sie alle zusammen eine fließende einheit bilden... 

 

vorstellung vom 6. november// anne terese de kaersmaeker & rosas// "rain"// stadsschouwburg // leidseplein 26 / 1017 pt amsterdam // weitere termine in den niederlanden, frankreich, belgien hier.